Überspringen zu Hauptinhalt
Verleihung Des Altenpflegepreises M-V 2019

Verleihung des Altenpflegepreises M-V 2019

 

Am 5. November 2019 wurde im Schlosscafé des Schlosses in Schwerin feierlich der Altenpflegepreis 2019 verliehen. Gastgeber der Veranstaltung waren das Sozialministerium Mecklenburg-Vorpommerns, repräsentiert von der Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung, Frau Stefanie Drese, sowie der AOK Nordost.

Jeder Vorschlag wurde durch eine beim Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung durch den Landespflegeausschuss eingerichtete Arbeitsgruppe (Jury) bewertet, die aus je einem Vertreter der Verbände der gesetzlichen und der privaten Pflege- und Krankenkassen, je einem Vertreter der privaten, kommunalen und gemeinnützigen Einrichtungsträger sowie je einem Vertreter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung und des Ministeriums (Vorsitz) besteht.

Die Gewinner wurden mit Geldpreisen in Höhe von 500,00 – 3.000,00 Euro ausgezeichnet.

Freuen konnte sich auch ein Projekt des Landesverbandes der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Mecklenburg-Vorpommern: Das Tanzcafé für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen, welches in erster Linie durch ehrenamtliche Helfer, einmal im Monat in Rostock Lütten-Klein ausgerichtet wird.

Im Mehrgenerationenhauses Rostock Lütten-Klein treffen sich an jedem ersten Samstag im Monat Senioren, um gemeinsam zu tanzen, zu reden und bei Kaffee und Kuchen der DJ-Musik zu lauschen, dazu zu singen und zu tanzen. Musik, die sie aus früheren Zeiten bestens kennen. Das Besondere? Sie alle teilen ein Schicksal, sie alle sind pflegende Angehörige von an Demenz Erkrankten oder sind selbst erkrankt. Und sie alle finden in diesem sogenannten „Tanzcafé“ einen geschützten Rahmen, in dem sie sich offen über ihre Situation austauschen können. Ermöglicht wird ihnen das bereits seit 2015, unterstützt vom IN VIA, dem Katholischen Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit – Deutschland e.V., dem Landesverband der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. und vor allem durch den regelmäßigen und fleißigen Einsatz von sechs Ehrenamtlichen. Ein Einsatz, der jetzt belohnt wurde. Eine der Ehrenamtlichen, Frau Christine Höftmann, wurde stellvertretend für das Tanzcafé von der Sozialministerin des Landes, Frau Stefanie Drese, der dritte Preis des „Altenpflegepreises 2019 Mecklenburg-Vorpommern“ übergeben – dotiert mit 500 Euro. Sie nahm das Preisgeld freudig und dankbar entgegen. Welchem Zweck das Preisgeld zugutekommen wird, soll gemeinsam bei der nächsten Veranstaltung am 7. Dezember in Lütten Klein entschieden werden.

Den ersten Preis teilten sich in diesem Jahr die Tagespflegeeinrichtung „Hartlich Stuuv“ in Bröbberow und die Tagespflegeeinrichtung „Auf der Helling 12“ in Wismar. Beide Einrichtungen erhielten für ihre generationsübergreifenden Projekte mit Kindern und Senioren jeweils 3.000 Euro. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz!

Einen Eindruck von der Verleihung des Altenpflegepreises M-V 2019 erhalten Sie in folgendem Videobeitrag: https://www.youtube.com/watch?v=KBisjae38H4

An den Anfang scrollen