Überspringen zu Hauptinhalt
Angehörigen Von Menschen Mit Demenz Eine Stimme Geben:  Neuer Vorstand Ernannt

Angehörigen von Menschen mit Demenz eine Stimme geben: Neuer Vorstand ernannt

Als Verein haben wir uns als Alzheimer Gesellschaft zur Aufgabe gemacht, die Stimme der Angehörigen von Menschen mit Demenz hörbar zu machen, ihre Anliegen nach außen zu vertreten und sie mit gezielten Hilfsangeboten zu unterstützen. In unserer Mitgliederversammlung in der Geschäftsstelle der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Landesverband M-V, wurde satzungsgemäß ein neuer Vorstand gewählt.

Die Erste Vorsitzende Kathrin Ruhkieck, die unseren Verein bereits seit drei Jahren vertritt, wurde von allen Mitgliedern in Ihrem Amt bestätigt. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde Prof. Dr. Ina Zwingmann gewählt. Sie hat an der Europäischen Fachhochschule in Rostock die Professur für Kommunikationspsychologie inne und beschäftigt sich insbesondere mit neurodegenerativen Erkrankungen und den Auswirkungen der Belastung auf pflegende Angehörige. Elvira Müller, zuvor stellvertretende Vorsitzende und gelernte Pflegefachkraft, wurde einvernehmlich zur Kassenwartin gewählt. Die Ämter der Beisitzer wurden ebenso neu vergeben. Hier unterstützen Prof. Dr. Adina Dreier-Wolfgramm (Professur für Pflegewissenschaft, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg), Petra Dunkel, Dr. Armin Keller, Stefanie Herrmann und Janine Grundmann-De Simone das Gremium.

Neben der Wahl der Vereinsspitze wurde der Geschäftsbericht des vergangenen Jahres 2018 vorgestellt. Die Mitarbeitenden  Sarah Schüler und Lars Krychowski erläuterten die neuesten Projektentwicklungen der Modellprojekte „Kompetenzzentrum Demenz“ und „KATE“,  und stellten besonders die Landkarte der Demenzhilfen, den „Demenzkompass“, die Qualifikation „Demenzcoach“ und das neu etablierte Gremium des Jugendbeirats heraus, welches das Thema Demenz an die junge Zielgruppe heranträgt.

Wir freuen uns auf die gemeinsame, produktive Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand.

An den Anfang scrollen