Überspringen zu Hauptinhalt

Mit Angehörigenschulungen den Alltag besser machen

Angehörigenschulungen sind besonders sinnvoll für pflegende Angehörige: Hier lernen sie alles über das Krankheitsbild Demenz, Unterstützungs- und Versorgungsangebote sowie die Besonderheiten im Umgang und in der Kommunikation mit Menschen mit Demenz.

Neben den fachlichen Aspekten werden hierbei auch persönliche Erfahrungen, Erlebnisse und Probleme ausgetauscht. Die Schulungen finden dabei im geschützten Rahmen, mit circa zehn Teilnehmer:innen statt.

Unsere Dozent:innen verfügen alle über eine medizinisch-pflegerische oder sozialpädagogische Qualifikation und haben einschlägige berufliche Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Demenz. Während der Schulung informieren sie die Angehörigen und beraten sie umfassend. Viele Angehörige profitieren zudem enorm vom gegenseitigen Austausch, dem Verständnis, der Ermutigung und Entlastung, die sie hier erfahren.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. bietet in Kooperation mit der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) regelmäßig die kostenlose Schulungsreihe „Leben mit Demenz“ für Angehörige von Menschen mit Demenz an. Die Inhalte dieser Schulungsreihe werden in acht Modulen (ein Modul/Woche) vermittelt.

Alle Module im Überblick

Modul 1: Kennenlernen und Allgemeine Einführung: Gesundes Vergessen oder Demenz?

Modul 2: Die Alzheimer-Krankheit: Diagnostik, Therapie und krankheitsbedingte Veränderungen

Modul 3: Krankheitsverlauf, fortschreitende Symptome und ihre Auswirkungen

Modul 4: Umgang mit Verhaltensveränderungen und Kommunikation

Modul 5: Leistungen der Pflege- und Krankenversicherung

Modul 6: Wohnraumanpassungen - Orientierung, Sicherheit, Hilfsmittel, Beschäftigung

Modul 7: Rechtliche Fragestellungen, Vorsorgevollmacht, Betreuungsrecht

Modul 8: Rückblick und Ausblick

Weitere Informationen

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Schulungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft LV M-V.