Überspringen zu Hauptinhalt

Individuelle häusliche Schulungen nach § 45 SGB XI

Sie benötigen dringend und schnell Unterstützung für die hochbelastete Situation in Ihrem Pflegealltag? Mit der sogenannten individuellen häuslichen Schulung können wir Ihnen

  • schnell
  • bedarfsgerecht und
  • in der eigenen Häuslichkeit

angepasst auf Ihre ganz individuelle Situation Unterstützung durch erfahrene und geschulte Fachkräfte geben.

Die Dauer der Schulung richtet sich nach dem jeweiligen Bedarf, in der Regel 120 Minuten. Zwei weitere Anschlussschulungen mit jeweils 120 Minuten sind möglich. In besonders komplexen und krisenhaften Versorgungskonstellationen können bis zu fünf weitere Anschlussschulungen vereinbart werden, so dass insgesamt maximal acht Häusliche Schulungen für ein Beratungssetting durchgeführt werden können.

Vorteil der individuelle häusliche Schulung ist es, zeitnah, individuell und im eigenen Wohnumfeld schnelle Lösungsansätze zur Verbesserung der Versorgungssituation zu finden.

Voraussetzung für die individuelle häusliche Schulung ist, dass

  • ein Angehöriger oder
  • der Mensch mit Demenz (mit mindestens Pflegegrad 1)

bei einer der drei nachfolgenden Krankenkassen versichert ist:

  • Techniker Krankenkasse (TK)
  • BARMER
  • Kaufmännische Krankenkasse (KKH)

Die individuelle häusliche Schulung ist für Sie kostenfrei.

Allgemeine Information zu den Schulungen

Torsten Sohn
Projektassistent
Tel. 0381 – 208 754 01