Überspringen zu Hauptinhalt

Digitaler Fachtag Demenz zum Welt-Alzheimertag am 21.09.2021

Demenz mit Humor begegnen

In diesem Jahr widmet sich der Welt-Alzheimertag dem Thema „Demenz – genau hinsehen!“ Als Landesverband der Deutschen Alzheimer Gesellschaft in Mecklenburg-Vorpommern möchten wir dieses Jahr im Rahmen unseres Fachtages auch genau hinsehen und näher beleuchten: Was bewirkt Humor im Umgang mit Menschen mit Demenz? Kann Humor die Pflege von Menschen mit Demenz bereichern? Welche Forschungsergebnisse gibt es bisher auf diesem Gebiet?

Wir laden Sie ein, sich mit Experten aus unterschiedlichen Bereichen auszutauschen. Unser Fachaustausch soll neue Impulse zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Demenz und zur Gestaltung einer demenzfreundlichen Gesellschaft geben.

Zum Auftakt des Welt-Alzheimertages können Sie an einer digitalen Demenz Partner-Schulung teilnehmen.

Die Teilnahme kann für den Vor- bzw. Nachmittag separat angemeldet werden.

Anmeldung per E-Mail: kompetenzzentrum@alzheimer-mv.de, Telefon. 0381 208 754 04

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und die Einwahldaten. Für den Online-Fachtag wird die Software ZOOM genutzt.

Unser Programm am 21.09.2021

10:00 -12:00 Uhr:

Demenz Partner Kurs zum Welt-Alzheimertag
Dr. Armin Keller, Marina Stark-Drenkhahn, Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., Selbsthilfe Demenz

15:00 – 17:00 Uhr:

Grußwort
Sozialministerin Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung M-V
Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen, Hanse- und Universitätsstadt Rostock 

Begrüßung
Prof. Dr. Ina Zwingmann, Kathrin Ruhkieck, Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., Selbsthilfe Demenz

Humor und Demenz: Was meint die Wissenschaft dazu?
Prof. Dr. Dr. Rolf Dieter Hirsch, Facharzt für Nervenheilkunde – Geriatrie – Psychotherapeutische Medizin – Psychoanalyse

Wie machen die das? Über Humor in der Pflege und die Pflege des Humors –
Erfahrungen eines Klinikclowns und praktische Übungen
Andreas Gottschalk, Rostocker Rotznasen – Klinikclowns Einsatz e.V.

Diskussionsrunde
Referent*innen des Tages und Teilnehmende

Moderation:
Dr. Armin Keller, Marina Stark-Drenkhahn, Kompetenzzentrum Demenz, Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., Selbsthilfe Demenz


Kontakt:
Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband M-V e.V. Selbsthilfe Demenz
Kompetenzzentrum Demenz M-V
Dr. Armin Keller / Marina Stark-Drenkhahn / Alexander Eßer
Schwaaner Landstr. 10 / 18055 Rostock
Telefon:           0381 208 754 – 04 oder – 03
Fax:                   0381 208 754 05
E-Mail:             kompetenzzentrum@alzheimer-mv.de

 

Die Nationale Demenzstrategie – Herausforderungen und Chancen

 

Eine Nachlese

Der Fachtag der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Landesverband M-V e.V gehört als wichtiger Ort der Begegnung in das jährliche Tagungsprogramm vieler Akteure. In diesem Jahr haben wir aufgrund Corona-Einschränkungen eine digitale Fachwoche Demenz durchgeführt.

Am 01.07.2020 hat die Bundesregierung die Nationale Demenzstrategie für Deutschland beschlossen. Wir laden Sie aus diesem Anlass ein, sich mit Experten aus unterschiedlichen Bereichen auszutauschen.

Von unserem digitalen Fachaustausch gingen neue Impulse zur Verbesserung des Lebensumfeldes von Menschen mit Demenz und zur Gestaltung einer demenzfreundlichen Gesellschaft aus.

Zusammenfassung der Fachwoche: Bericht Digitale Fachwoche 2020 

Präsentationen zum Nachlesen:

21.09.2020 | 15:00 – 17:00 Uhr 

Welt-Alzheimertag des DAlzG-Dachverbandes

Unter dem WAT-Motto „Demenz wir müssen reden“ diskutierten am 21.09.2020 von 15:00 – 17:00 Uhr im Rahmen einer virtuellen Informationsveranstaltung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Experten, Betroffene und Angehörige über das Leben mit Demenz, über Aktuelles aus Medizin und Forschung sowie die Pflegepolitik.
Präsentationen zum Download:
https://www.deutsche-alzheimer.de/termine/kongresse-und-tagungen/virtuelle-veranstaltung-zum-welt-alzheimertag-2020.html#c5356

22.09.2020 | 15:00 – 17:00 Uhr

Auf dem Weg zur demenzfreundlichen Gesellschaft:  Die Nationale Demenzstrategie

Grußwort
Sozialministerin Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung M-V

Begrüßung
Kathrin Ruhkieck und Prof. Dr. Ina Zwingmann, DAlzG, LV M-V e. V., Selbsthilfe Demenz

Die Nationale Demenzstrategie im Überblick
Barbara Boos, Mitarbeiterin Geschäftsstelle Nationale Demenzstrategie/ Deutsches Zentrum für Altersfragen

Barbara Boos – Die Nationale Demenzstrategie im Überblick

Der GeriCoach für M-V
Michéle Sawade, Deutsche Alzheimer Gesellschaft, LV M-V e. V., Selbsthilfe Demenz

Michèle Sawade – Der GeriCoach für M-V

Stärkung des Ehrenamtes
Jan Holze, Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt
Susann Plant, Ehrenamtsstiftung M-V

Susann Plant – Stärkung des Ehrenamtes

23.09.2020 | 12:30 – 14:00 Uhr 

Nationale Demenzstrategie – Live-Auftakt

mit Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Bundesforschungsministerin Anja Karliczek. In der Live-Diskussion sprachen die Ministerinnen und der Minister über die Entwicklung und Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie. Außerdem wurden die Themen Netzwerke, Prävention, Partizipation und Demenzsensibilität im Zusammenhang mit der Demenzstrategie diskutiert sowie die Demenzkampagne „Komm ins Team“ vorgestellt. Diese wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Bundesministerium für Gesundheit gestartet. Die Diskussion endete mit der Unterzeichnung der Strategie durch die Ministerinnen und den Minister als Startschuss für die Umsetzung der ersten Nationalen Demenzstrategie für Deutschland.

Eindrücke aus dem Live-Auftakt://www.nationale-demenzstrategie.de/live-auftakt

23.09.2020 | 15:00 – 17:00 Uhr

Aus der Praxis

Die Nationale Demenzstrategie – Chancen und Herausforderungen
Sabine Jansen, Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V., Selbsthilfe Demenz

Sabine Jansen – Die Nationale Demenzstrategie – Chancen und Herausforderungen

Aktiv-Parcours für Menschen mit Demenz
Reyk Sattler, VITAK Greifswald e.V.

Reyk Sattler – Aktiv-Parcours für Menschen mit Demenz

Kunst und Demenz
Dr. Anja Eberts/ Raagna Runge, Bürgerhafen Greifswald

Dr. Anja Eberts – Kunst und Demenz

Erste Nachtpflege in M-V – Entlastung für pflegende Angehörige
Michael Noske, Diakonie Güstrow

24.09.2020 | 15:00 – 17:00 Uhr

Gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Demenz an ihrem Lebensort

Herausforderungen Demenz – aktiv werden in Kommune und Quartier
Saskia Gladis, Alzheimer Gesellschaft Baden- Württemberg e.V., Selbsthilfe Demenz

Saskia Gladis – Herausforderung Demenz – aktiv werden in Kommune und Quartier

Unterwegs zur demenzfreundlichen Kommune – Erfahrungen und Herausforderungen
Renate Kubbutat, Amtsärztin Landeshauptstadt Schwerin

Renate Kubbutat – Unterwegs zur demenzfreundlichen Kommune – Erfahrungen und Herausforderungen

Netzwerk Demenz im öffentlichen Leben in Rostock – Anti-Stigma-Kampagne 2019
Kathleen Schluricke, DAlzG LV M-V e.V., Dr. Antje Wrociszewski, Sucht-/Psychiatriekoordinatorin Rostock

Kathleen Schluricke, Dr. Antje Wrociszewski – Netzwerk Demenz im öffentlichen Leben in Rostock

25.09.2020 | 15:00 – 17:00 Uhr

Forschung und Prävention zum Thema Demenz

Stand der Forschung/ Welche Forschungsthemen wünschen sich Betroffene und Versorger?
Prof. Dr. Stefan Teipel, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen

Prof. Dr. Stefan Teipel – Was gibt es Neues aus der Demenzforschung? I Partizipative Forschung

Generationsübergreifende Schulung und Soziale Netzwerke für ein demenzfreundliches Quartier
Prof. Dr. Andreas Speck, Hochschule Neubrandenburg

Prof. Dr. Andreas Speck – Generationsübergreifende Schulung und Soziale Netzwerke für ein demenzfreundliches Quartier

Tanzen gegen Demenz – Ergebnisse einer Studie
Prof. Dr. Notger Müller, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen

Prof. Dr. Notger Müller – Tanzen gegen Demenz – Ergebnisse einer Studie

Tanzcafé für Menschen mit Demenz und deren Angehörige
Anke Bülow, IN VIA Rostock e. V.

Gesundheitsförderung und Prävention im Alter – Umsetzung in Lebenswelten
Rebecca Aust, GVK-Bündnis für Gesundheit

Rebecca Aust – Gesundheitsförderung und Prävention im Alter – Umsetzung in Lebenswelten

Das Programm als Flyer: Programm_digitale Fachwoche 2020_Stand 150920

An den Anfang scrollen