Überspringen zu Hauptinhalt

Preisausschreibung „Hospizkultur und Palliativkompetenz in Einrichtungen der stationären Altenpflege“

Der Landesverband der Deutschen Alzheimer Gesellschaft M-V e.V. möchte auf eine Preisausschreibung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin aufmerksam machen.

Die Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin möchte insbesondere Bestrebungen zur Unterstützung von pflegebedürftigen und demenziell erkrankten alten und hochaltrigen Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen fördern. Die Corona-Pandemie hatte die Situation von hochaltrigen Menschen in stationären Altenpflegeeinrichtungen noch einmal massiv eingeschränkt und verschärft.

Gemäß einer Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin muss es darum gehen, multimorbid erkrankte Menschen hohen Lebensalters zu schützen und ihnen im Rahmen der stationären Altenpflege ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben inclusive sozialer Teilhabe zu ermöglichen.

Im Jahr 2022 möchte die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin erstmals einen Preis für Einrichtungen verleihen, die in beispielhafter Weise ihren pflegebedürftigen und demenziell erkrankten Bewohnerinnen und Bewohnern höchstmögliche Lebensqualität, Linderung ihrer Krankheitssymptome, soziale Teilhabe und Gespräche wie auch weitere Angebote zur Abrundung ihres Lebens ermöglichen.

Das Preisgeld beträgt von 2.000 Euro.  Einrichtungen der stationären Altenpflege können sich im  Zeitraum vom 1.5.2021 bis 1.5.2022 mit einem kurzen Konzept bewerben.

Weitere Informationen zum Preis finden Sie hier.

An den Anfang scrollen